Startseite | Kontakt | Reiseinfos | Newsletter | Impressum
 
  

Golfreise Südafrika

1. Tag: Abflug abends nach Südafrika
2. Tag: Ankunft in Kapstadt

Ankunft am Internationalen Flughafen in Kapstadt. Sie werden am Flughafen abgeholt und anschließend Transfer zum Commodore Waterfront Hotel mittels Driver-Guide.
4 Übernachtungen mit Frühstück.

Zu den beliebtesten Reisezielen in Südafrika gehört unzweifelhaft die westliche Kapregion mit Kapstadt als Mittelpunkt. Obwohl es sich in Relation zur Gesamtfläche Südafrikas um ein recht kleines Gebiet handelt, zieht es alljährlich einige Millionen von Reisenden aus aller Welt speziell in diese Region. Den Besucher erwartet hier eine der schönsten Städte der Welt, umgeben von paradiesischen Landschaften mit einzigartiger Vegetation, herrlichen Bergen und traumhaften weiten Sandstränden, besonders auf der Kap Halbinsel, um die False Bay und an der Westküste.
Kapstadt, ist eine Stadt wie keine andere. Lebendig und gelassen zugleich. Oft wird sie verglichen mit Rio de Janeiro, Sydney oder San Francisco. Aber viele erfahrene Reisende sagen es ganz direkt: Kapstadt ist die schönste Stadt der Welt. Die Lage von Südafrikas "Mother City" am Fuße des mächtigen Tafelberg Massivs, inmitten eines Nationalparks von außergewöhnlicher Schönheit und umgeben von zwei Weltmeeren mit herrlichen, ausgedehnten Sandstränden begeistern jedes Jahr unzählige Besucher.

3. Tag: Golf Steenberg


Frühstück im Hotel. Transfer zum Steenberg Golf Course. Dieser Platz gilt als einer der besten und schwierigsten der Kapregion. Große Bunker um die Grüns, kleine Flüsse und strategisch platzierte Wasserhindernisse verlangen volle Konzentration.

4. Tag: Kap der Guten Hoffnung

Frühstück im Hotel. Den heutigen Tag verbringen Sie am Kap der Guten Hoffnung. Inklusive Mittagessen, Eintrittsgelder und Transfers durch Ihren Driver-Guide.

5. Tag: Golf Clovelly

Ein sehr schöner Platz zum Abschied von Kapstadt. Mit schmalen, durch Bäume begrenzte Fairways und zahlreichen Doglegs wird es nicht einfach. Von vielen Bahnen hat man einen herrlichen Ausblick aufs Meer. Wilde Pfauen stolzieren gerne über den Platz

6. Tag: Die Weingebiete um Stellenbosch


Nach dem Frühstück übernehmen Sie Ihren Mietwagen und begeben Sie sich auf die Weiterfahrt nach Stellenbosch, zu den Weinanbaugebieten der Kapprovinz gelegen. Fahrt zur Kleine Zalze Lodge.
Stellenbosch, die zweitälteste Stadt Südafrikas, entwickelte sich aus einer Siedlung von holländischen Einwanderern, denen man im Jahre 1680 hier an den Ufern des Eerste Rivier (Rivier = Fluss) Land geschenkt hatte. Obwohl katastrophale Feuersbrünste die Stadt mehrmals heimsuchten, wurden die meisten historischen Gebäude wieder sorgsam restauriert, so dass Stellenbosch heute zu den am Besten erhaltenen Städten aus der Gründerzeit der Kapkolonie zählt. Im Dorp Museum in der Altstadt kann man kapholländische Häuser aus verschiedenen Epochen einschliesslich der Inneneinrichtung besichtigen. Stellenbosch hat heute rund 80.000 Einwohner und ist Zentrum der wohlhabenden Weinbau-Region am Kap. Die Stadt besitzt zudem eine der renommiertesten Universitäten in Südafrika, unter anderem auch mit einer Fakultät für Weinanbau. 3 Übernachtungen & Frühstück: Kleine Zalze Lodge

7. Tag: Stellenbosch


Frühstück im Hotel. Geniessen Sie heute eine Runde Golf auf den De Zalze Golfplatz.

8. Tag: Stellenbosch

Zeit zur freien Verfügung für Besichtigungen.

9. Tag: George / Fancourt


Frühstück im Hotel. Anschliessend Weiterfahrt nach George zum Fancourt Hotel.
George liegt rund 10 Kilometer vom Meer entfernt am Fuße der malerischen Outeniqua Berge. Die Stadt ist das wirtschaftliche Zentrum der gesamten Garden Route Region.
Die Anfänge der Stadt reichen auf das Jahr 1776 zurück, als die Holländisch-Ostindische Handelskompanie hier einen Holzfäller Stützpunkt errichtete. Die eigentliche Stadtgründung erfolgte im Jahre 1811 durch die Briten, die den Ort nach dem damaligen König, George III, benannten. George gilt als Südafrikas Golfer Paradies. Zwei der in Südafrika als "Top 10" geltenden Golfplätze liegen in George. Besonders beliebt ist der gigantische Fancourt Golf Estate mit seinen von Gary Player entworfenen 18-Loch Plätzen. Auf dem ausgedehnten Parkgelände gibt es auch eine Golfschule, ein exklusives Hotel, ein Konferenzzentrum, mehrere Restaurants sowie eine Fülle von Sporteinrichtungen. 3 Übernachtungen & Frühstück Fancourt Hotel

10. Tag: Fancourt

Frühstück im Hotel. Golfrunde auf dem Outeniqua Kurs.

11. Tag: Fancourt
Frühstück im Hotel. Golfrunde auf dem Montague Kurs.


12. Tag: Knysna

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Knysna. Der Ort liegt an einer einzigartigen Lagune, an deren Eingang zwei massive Felsvorsprünge, die „Knysna Heads“ thronen. Berühmt sind die Austern dieser Lagune. 3 Übernachtungen im Knysna Hollow Country House incl. Frühstück.

13. und 14. Tag: Golf Simola
und Golf Pezula

15. Tag: Plettenberg Bay

Frühstück im Hotel. Heute führt Ihre Reise weiter nach Plettenberg Bay.
Plettenberg Bay wurde nach dem Gouverneur der Kapkolonie, Joachim von Plettenberg benannt, der die Bucht 1778 unter die Verwaltungshoheit der Holländisch-Ostindischen Handelsgesellschaft stellte. Die Kompanie nutzte den Ort vorwiegend als Hafen für die Holzverschiffung. Später wurde hier eine Walfangstation erbaut, die aber 1920 ihre Tätigkeit einstellte. „Plett" - wie der mondäne Badeort von Südafrikanern schlicht genannt wird - kann mit den schönsten Stränden an der Garden Route aufwarten. Sie ziehen sich über viele Kilometer ganz um die Bucht herum. Die Wassersportmöglichkeiten sind vielfältig, und oft kann man Wale und Delphine in der Bucht beobachten. 1 Übernachtung & Frühstück Plettenberg Bay Periwinkle Lodge

16. Tag: Addo Elefant N.P.

Frühstück im Hotel. Anschliessend Weiterfahrt in Richtung Port Elizabeth und weiter Richtung Addo National Park. 2 Übernachtungen & Frühstück: Cosmos Cuisine Guest House.
Nachmittags Schotia Tooth and Claw Safari. Schon die ersten Siedler in der Addo Region dezimierten die großen Elefantenherden, da diese immer wieder ihre Äcker und Anpflanzungen verwüsteten. So nahm die Zahl der Elefanten kontinuierlich ab, bis schliesslich nur noch knapp ein Dutzend übrig geblieben waren. Sie wurden in dem 1931 errichteten Addo Elephant National Park geschützt. Heute leben rund 400 Elefanten im Park, außerdem rund 450 Kap-Büffel, eine nachtaktive Unterart, die nur noch in dieser Region Südafrikas zu finden sind. Und natürlich gibt es zahlreiche Zebras und eine Reihe von Antilopenarten im Addo Park. 2003 wurden Löwen eingesetzt, die sich mittlerweile gut angepasst und vermehrt haben. Dies gilt auch für die Hyänen-Population. Der Park wurde stetig vergrößert und umfasst heute ein Gebiet von 164.000 Hektar. Es gibt Bestrebungen, den gut besuchten, malariafreien Park um weitere 200000 Hektar zu erweitern.

17. Tag: Safari

Frühstück im Hotel. Morgens Addo Safari.

18. Tag: Port Elisabeth

Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Port Elizabeth zum Hotel Raddison Blue Port Elizabeth.
Benannt wurde die Stadt nach der Frau des damaligen Kap Gouverneurs Sir Rufane Donkin. Ihr zu Ehren wurde auch die steinerne Pyramide in der Donkin Reserve errichtet, einem Gedenkpark im Zentrum von Port Elizabeth. Port Elizabeth - kurz PE genannt - zählt heute mehr als eine Million Einwohner und ist damit - nach Johannesburg, Durban und Kapstadt - viertgrößte Stadt in Südafrika. Der Seehafen ist drittgrößter Hafen Südafrikas, denn PE hat sich zu einem wichtigen Container-Umschlagplatz entwickelt. PE lebt ansonsten stark von der Automobilindustrie. Ford und VW (Uitenhage) haben hier ihre Produktionsstätten. Ebenfalls wichtig ist der Wollexport. PE hat einen gut ausgebauten Flughafen und ist voll in das Netz von South African Airways integriert. Port Elizabeth rühmt sich, Südafrikas Stadt mit den meisten Sonnentagen zu sein. Freizeit und Wassersport werden in der geschäftigen Großstadt darum groß geschrieben. In unmittelbarer Stadtnähe liegen außergewöhnlich schöne Strände, insbesondere Humewood und Summerstrand. Da es in Port Elizabeth oft recht windig ist, sind Segeln und Windsurfing beliebte Freizeitbeschäftigungen .
1 Übernachtung & Frühstück
Radisson Blu Hotel, Port Elizabeth


19. Tag:
Rückreise
Frühstück im Hotel. Heute neigt sich Ihre Reise leider dem Ende zu. Fahrt zum Flughafen in Port Elizabeth und Chek-in für Ihren Heimflug.

20. Tag: Ankunft in Deutschland

Preise und Leistungen der Rundreise

Im Preis enthaltene Leistungen:
  • Flüge mit Lufthansa und South African Airways, incl. aller Steuern, Gebühren
  • Transfers mit deutschsprachigem Driver Guide
  • 4 Nächte Unterkunft mit Frühstück im Commodore Waterfront Hotel in Kapstadt DZ
  • Tagesausflug mit Driver-Guide ans Kap der Guten Hoffnung inkl. Mittagessen
  • 1 Greenfee Steenberg Golf Course 18-Loch inkl. Transfers
  • 1 Greenfee Clovelly Course 18-Loch inkl. Transfers
  • ab dem 5. Tag: Mietwagen Fullsize, 4 -türig, von HERTZ, ab Flughafen Kapstadt, Rückgabe Flughafen Port Elizabeth, incl. unbegrenzte Kilometer, Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (außer Reifen, Glas und Unterboden), Insassen-Unfall-Versicherung, Diebstahlversicherung, Gebühr für einen Zusatzfahrer, ausreichende Haftpflichtversicherung seitens Vermieter
  • 3 Nächte Unterkunft mit Frühstück im Hotel Kleine Zalze in Stellenbosch DZ
  • 1 Greenfee de Zalze Golf Courses 18-Loch
  • 3 Nächte Unterkunft mit Frühstück im Fancourt Hotel & Spa im Luxury DZ
  • 1 Greenfee Fancourt Outeniqua Golf Course 18-Loch
  • 1 Greenfee Fancourt Montague Golf Course 18-Loch
  • 3 Nächte in Knysna: Knysna Hollow Country House
  • 1 Greenfee Simola Golf Course 18-Loch
  • 1 Greenfee Pezula Golf Course 18-Loch
  • 1 Übernachtungen in Plettenberg Bay Periwinkle Lodge DZ
  • 2 Übernachtungen Addo Elephant N.P. Cosmos Cuisine Guest House DZ
  • 2 geführte Safaris: Tooth and Claw Safari, Addo Game Drive
  • 1 Nacht Unterkunft mit Frühstück im Radisson Blu Port Elizabeth Hotel im
    Superior Guest Room DZ
  • Detailiertes Reiseprogramm
  • alle Übernachtungen mit Frühstück
Nicht enthalten: Alle Ausgaben persönlicher Natur (z.B. Wäsche, Souveniers, Telefon), nicht im Reisepreis eingeschlossene Golfkurse, Golfwagen, Caddies, Touren, Eintrittsgelder, Besichtigungen, Gebühr für das Golfbag auf den Flügen (Bitte beachten Sie die aktuellen Gepäckbestimmungen der Airline)
Reiseveranstalter: Junker Reisen Kaiserslautern

Preis pro Person im Doppelzimmer ab ca. EUR 4.298,-

Bitte fragen Sie Ihren Wunschtermin bei uns an.