Startseite | Kontakt | Reiseinfos | Newsletter | Impressum
 
  

Golfreise nach Palm Springs und Scottsdale


In Marana, nahe Tucson (Arizona) gelang Martin Kaymer der Sprung an die Weltspitze der Golfer. Wir stellen Ihnen gerne eine Reise in diese Region zusammen. Beste Reisezeiten sind Frühjahr und Spätherbst. Die Wüstenregionen Kaliforniens sind ein Landstrich der Extreme: ausgedehnte Wüsten und bizarre Bergformationen wechseln sich mit luxuriösen Resorts sowie zahllosen Golfplätzen von Weltniveau ab. Arizona, das sind dreihundert Tage Sonnenschein, Canyons, Wüsten, eine Jahres-Durchschnittstemperatur von 22 Grad und 350 Golfplätze – kein Wunder dass Arizona eines der beliebtesten Ziele für Golfer ist. Alleine in der Region Phoenix/Scottsdale befinden sich etwa 200 Plätze, von denen zahlreiche den typischen Wüstencharakter haben.
Im Oktober und November regnet es so gut wie gar nicht im Südwesten der USA und die Tagestemperaturen können durchaus noch 25°C bis 28°C erreichen. Nachts kühlt es dagegen angenehm ab. Alles in allem herrscht perfektes Golfwetter!

Vorschlag für einen Reiseverlauf

1. Tag, (Flug von Frankfurt nach Los Angeles)
Flug mit Lufthansa ab Frankfurt nonstop nach Los Angeles und Transfer zu einem Airport Hotel (z.B. Crowne Plaza) für 1 Übernachtung.
2. Tag, (Fahrt von Los Angeles nach Palm Springs)
Sie übernehmen Ihren Mietwagen. Wer möchte, kann sich vormittags Hollywood und Beverly Hills ansehen und am Nachmittag nach Palm Springs fahren (ca. 2 bis 2½ Stunden Fahrzeit). Wer früh los fährt, kann bereits am Nachmittag 9 Loch auf einem der Resort-Plätze spielen (Extra, zahlbar vor Ort).
Deluxe-Hotel: Westin Mission Hills Resort (6 Übernachtungen inkl. Frühstück)
Superior-Hotel: Hyatt Grand Champions Resort (6 Übernachtungen).
3. Tag, (Palm Springs)
GOLF: (1) Pete Dye Platz oder Gary Player Course direkt am Westin Resort oder
(2) Players Course oder Celebrity Course des Indian Wells Golf Resort am Hyatt.

4. Tag, (Palm Springs)
Tag zur freien Verfügung. Ausflugsmöglichkeiten: z.B. der Tahquitz Canyon oder der nahe gelegene Joshua Tree Nationalpark. Weitere Möglichkeiten sind: Besuch von Downtown Palm Springs oder eine Fahrt mit der Palm Springs Aerial Tramway, der größten rotierenden Seilbahn der Welt, auf 2.600 m Höhe in den Mount San Jacinto State Park.
5. Tag, (Palm Springs)
GOLF: Desert Willow Mountain View oder Firecliff Course. Die Plätze sind wunderschön angelegt und zählen zu den «Best Places to Play». Wasser, wüstenähnliche Streifen und z.T. recht tiefe Bunker bilden das Layout, das von Bergen umrahmt wird.
6. Tag, (Palm Springs)
Tag zur freien Verfügung für weitere Besichtigungen. GOLF-Option: La Quinta Resort: entweder Dunes Course, Mountain View, PGA West Norman Course oder PGA West Jack Nicklaus Tournament Course oder Stadium Course.

7. Tag, (Palm Springs)
GOLF: (1) Indian Wells Golf Resort: Celebrity oder Players Course. Beide Plätze bestechen durch ihr wunderschönes Layout. «Eye Candy» wohin man auch schaut. Golf Digest bezeichnet sie als «Best Places to Play» oder (2) Westin Mission Hills Resort Dye oder Gary Player Course.
8. Tag, (Fahrt von Palm Springs nach Scottsdale)
Sie setzen die Reise fort und fahren in das etwa 5 Autostunden entfernte Scottsdale. Appartement-Suite: Hyatt house im Herzen Scottsdales (7 Übernachtungen inkl. Frühstück); Superior-Hotel: Westin Kierland Resort (7 Übernachtungen inkl. Frühstück).
9. Tag, (Scottsdale)
GOLF: Whirlwind Golf Club at White Horses Pass. Unter der Leitung von TROON Golf bieten die beiden Plätze Spielvergnügen für jeden Golfer. «Cattail» misst über 7.200 Yards und «Devil‘s Claw» rund 7.000 Yards. Beide Plätze sind ein «Must Play» in Scottsdale.
10. Tag, (Scottsdale)
Ausflugsmöglichkeiten: Arizona Desert Museum in Tucson (ca. 2 Std. nach Süden) oder der Oak Creek Canyon bei Sedona (ca. 2 Std. nach Norden). Alternative: 1 Runde Golf.

11. Tag, (Scottsdale)
Golf: Rancho Mañana Golf Club: Der Platz gilt als eine der landschaftlich schönsten Golfanlagen in Arizona. Er liegt im Herzen der Sonora Wüste im historischen Cave Creek, nahe Carefree. Die 18 Bahnen haben teilweise enorme Höhenunterschiede und liegen meist in unberührten Wüstengebieten. Mutter Natur zeigt sich hier von ihrer schönsten Seite, behaupten viele Golfer.
12. Tag, (Scottsdale)
GOLF: Eagle Mountain - ein Golfjuwel in der Sonora Wüste.
13. Tag, (Scottsdale)
Tag zur freien Verfügung für weitere Besichtigungen. GOLF-Option: Sunridge Canyon. Wie der Name schon verrät, sind Schluchten und Wasteareas zu erwarten. Meterhohe Saguaro-Kakteen säumen die Bahnen, die unweit der McDowell Berge angelegt wurden. Mit einen Slope von 142 und knapp 6.900 Yards zählt er zu den «Super-Plätzen» der Region.

14. Tag, (Scottsdale)
Golf: We-Ko-Pa Cholla. Am Fuße der Fountain Hills gelegen, werden Sie hier typisches Wüstengolf erleben: keine Bebauung entlang der Fairways und herrliche Ausblicke auf die Four Peaks, McDowell Mountains, Red Mountains und die Superstitions.
15. Tag, (Scottsdale)
Heute heißt es leider schon Abschied nehmen. Sie geben Ihr Mietfahrzeug am Flughafen ab und fliegen ab Phoenix zurück.

Dieser Reisevorschlag kann individuell angepasst werden (Dauer, Golfplätze, Hotels).
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer z.B. ab ca. EUR 3.550,- bei Superior-Hotels
und ab ca. 3.980,- bei Deluxe-Hotels
Darin enthalten: Flug in der Economy-Klasse, Mietwagen, Übernachtungen, Greenfees